Lockdown - Regelungen für Kitas und Schulen

Kitas und Waldschule Neuweiler ab 22. Februar 2021 geöffnet

Entsprechend den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz vom Mittwoch, 10.02.2021 hat das Land Baden-Württemberg festgelegt, die Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen ab dem 22.02.2021 zu öffnen. Vor diesem Hintergrund dürfen wir auf das Rundschreiben an alle Eltern hinweisen:
 
„Liebe Eltern,
 
ab Montag, den 22. Februar 2021 starten wir wieder den Kindergarten im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Ein entsprechendes Schreiben vom Kultusministerium ist angefügt. Die Erzieherinnen im Kindergarten werden vor diesem Hintergrund in regelmäßigen Abständen getestet.
 
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Kinder möglichst alleine in die Gruppe kommen. Ist das nicht möglich, sind Sie verpflichtet eine Maske zu tragen, Ihre Hände zu waschen beziehungsweise zu desinfizieren und auf einen kurzen Aufenthalt im Flur zu achten. Wir bitten Sie auch beim Abholen der Kinder, beim Warten vor dem Kindergarten den nötigen Abstand einzuhalten.
 
Wir freuen uns, besonders auch für die Kinder, wenn wieder Normalität eintritt.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr Kindergartenteam 
Inge Killinger“

Im betreffenden Schreiben des Kultusministeriums Baden-Württemberg ist hierzu Folgendes ausgeführt: „Trotz der sich abzeichnenden positiven Entwicklung haben wir leider noch immer ein aktives lnfektionsgeschehen. Bitten Sie daher auch die Eltern, sorgsam abzuwägen, ob sie die Betreuung ihrer Kinder durch lhre Einrichtungen in Anspruch nehmen wollen.“

Selbstverständlich sind alle Kinder in den Kindertagesbetreuungen wie auch der Waldschule Neuweiler herzlich willkommen. Wir bitten hierbei aber die bestehenden Einschränkungen durch die AHA-Regeln zu akzeptieren, da die Corona-Pandemie weiterhin unseren Alltag begleiten wird. So ist es zum Beispiel erforderlich die Gruppen in den Pausen / im Garten getrennt zu betreuen.
 
All diese Maßnahmen werden getroffen, um Ihre Kinder wie auch unsere Mitarbeiterinnen und Lehrer vor einer Infektion zu schützen. Sollte es dennoch zu einem Infektionsgeschehen kommen, würde dies Quarantänen und Schließungen von Gruppen beziehungsweise der ganzen Einrichtung mit sich bringen. Daher bitten wir darum, Kinder mit Krankheitssymptomen unbedingt zu Hause zu behalten.
 
Selbstverständlich werden wir unter Einhaltung der AHA-Regeln alles dafür tun, um eine erneute Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern.

Für Fragen steht Ihnen unser Kindergartenteam oder das Sekretariat der Grundschule gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen im Internet: