Bericht aus dem Gemeinderat vom 23. Juni 2020

Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Teinachweg beschlossen
In der Sitzung des Gemeinderats am 23. Juni 2020 wurde der Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Teinachweg in Höhe von 13.106,11 Euro in Neuweiler beschlossen. Ausgeführt werden soll die Maßnahme durch die Netze BW. Im Zuge der Umsetzung einer Maßnahme der Netze BW im Teinachweg bot sich für die Gemeinde die Möglichkeit der Mitverlegung von Leerrohren, die für einen späteren Breitbandausbau genutzt werden sollen. Gefördert wird die Mitverlegung von Leerrohren durch Landesmittel mit 45 Euro pro geförderten Laufmeter, sodass die Gemeinde mit rund 8.300 Euro an Zuschussmitteln rechnen kann.
 
Es wurde über insgesamt vier Bauvorhaben beraten. In Neuweiler-Agenbach soll ein Lagerraum im Untergeschoss und Erdgeschoss, Im alten Hau 3 (Flst. 19/3), angebaut werden und am Gebäude Im alten Hau 10 (Flst. 33/9) soll eine Glasüberdachung angebracht werden. In Oberkollwangen wurde der Bauvoranfrage zur Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage und Keller, Freudenstädter Straße 12 (Flst. 34/2) das gemeindliche Einvernehmen erteilt. In Gaugenwald wurde der Sanierung und Erweiterung des Wohnhauses in der Wildparkstraße 10 (Flst. 110/1) zugestimmt.
 
Der Gemeinderat hat dem Antrag des Fördervereins SV Breitenberg/Martinsmoos e.V. entsprochen, ihm eine Zuwendung in Höhe von 1.818,40 Euro zu gewähren. Der Betrag entspricht der Höhe, mit dem der SV Breitenberg/Martinsmoos e.V. mit Bescheid vom 7.5.2020 zur Zahlung von 1.818,40 Euro Gewerbesteuer für das Jahr 2016 veranlagt wurde. Nachdem die Arbeit in diesem Verein von ehrenamtlichem Engagement getragen wird und in früheren Fallen ähnlich verfahren wurde, wurde die Zuwendung vom Gemeinderat als förderwürdig gesehen.