Europawahl, Gemeinderatswahl, Kreistagswahl am 26. Mai 2019

Internetwahlschein
Zur Europawahl und den Kommunalwahlen (Gemeinderatswahl und Kreistagswahl) können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich (nicht telefonisch oder per SMS) oder schriftlich auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonst dokumentierbare elektronische Form beantragt werden (§ 26 Europawahlordnung bzw. § 10 Kommunalwahlordnung).
 
Beim Aufruf des Links
erhalten Sie ein Erfassungsformular für die Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eingetragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in einer Sammeldatei an die Gemeinde Neuweiler übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit dem dialogisierten Verzeichnis der Wahlberechtigten übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post (Deutsche Post AG) an die von Ihnen angegebene Adresse zugestellt. Wird die Versendung an eine andere Anschrift als die Wohnanschrift beantragt, gehört zur Versendung der Briefwahlunterlagen die gleichzeitige Versendung einer Mitteilung an Ihre Wohnanschrift. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten werden unter anderem zwingend die Eingabe der Wahlbezirks- und Wählerverzeichnis-Nummer benötigt.
 
Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail unter duerr@neuweiler.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familienname, die Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angegeben.
 
Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Wolfgang Dürr, Telefon 07055 9298-13 oder E-Mail duerr@neuweiler.de.