Erster Spenden-Wander-Marathon im Teinachtal

Jeder Schritt hilft und fördert Ihre Gesundheit

Schwarzwälder Spenden-Wander-Marathon 1.10. bis 2.10.2022

Das erste Etappenziel zum ersten "Spenden-Wander-Marathon im Teinachtal" ist erreicht. Sichtlich zufrieden präsentiert Franziska Bürkle von der Teinachtal Touristik das offizielle Logo zu einer wahrhaft ausgefallenen Veranstaltung, die für den 1. und 2. Oktober 2022 terminiert und nicht nur auf eine olympische Streckenlänge von 42 Kilometern festgelegt ist. Denn zum Wandern gesellt sich zudem ein sozialer Zweck.

Unter dem Motto "Teinachtal hilft" haben sich die Gemeinden Bad Teinach-Zavelstein, Neubulach und Neuweiler zusammengeschlossen, um erstmals eine Spenden-Wander-Veranstaltung zu organisieren, die die Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen in den Fokus rückt.

"Wir wollen mit unserem Spenden-Wander-Marathon das Wohlbefinden der Wanderer steigern", so Bürkle, die die Naturliebhaber dazu aufruft, die Premiumwanderwege im Nördlichen Schwarzwald zu entdecken und ihre Freude darüber mit anderen zu teilen. "Wer mit uns wandert, hilft anderen", ergänzt Michael Stahl, Mitarbeiter in der Touristik von Bad Teinach.

"Jährlich erkranken rund 2000 Kinder an Krebs und die Diagnose ist ein unfassbarer Schock für die Eltern", erläutert Stahl ergänzend, der das Schicksal der fünfjährigen Lara hautnah erlebt hat, die in der Nähe von Bad Teinach wohnt. Die junge Patientin musste viel Kraft und Energie für ihre Chemo- und Cortisonbehandlungen aufbringen, um sich dem Kampf gegen die Leukämie zu stellen. Ein Kampf der sich lohnt, denn die tapfere Lara ist nach zwölf Monaten Therapie nun auf dem Weg der Genesung.

"Das hat sie der Forschung zu verdanken, die heute schon vieles über die Entstehung von Kinderkrebs weiß", berichtet Bürkle, die sich mit ihrem engagierten Team mit ganzem Herzen für diese Spendenaktion einsetzt. "Das Wohlbefinden aller liegt uns am Herzen. Jeder Schritt in der Natur fördert unsere Gesundheit und in diesem Fall ist es einfach, damit auch einmal etwas Gutes für sich und andere zu tun."

Für die außergewöhnliche Wanderveranstaltung lockt Deutschlands größtes zusammenhängendes Mittelgebirge mit zusätzlichen prädikatisierten Wanderwegen, die am Wandertag in unterschiedlichen Abschnitten erkundet werden können. "Wie bei einem echten Marathon werden die Anmeldungen elektronisch erfasst, dazu greifen wir auf Experten zurück, die uns bei diesem Thema unterstützen werden", berichtet Bürkle, die die vielen weiteren Extras und Überraschungen für die rund 500 erwarteten Wanderer noch nicht verrät. Wer seine Wanderschuhe schnürt und damit Gutes tut, soll nach ihrer Aussage zudem selbst etwas Gutes erfahren.

Anmeldung  und mehr Informationen unter www.teinachtal.de

Franziska Bürkle und Michael Stahl

Franziska Bürkle und Michael Stahl