Breitenberg am Netz: Die Zukunft kann kommen

Ein eigentlich recht unscheinbarer Kasten, der sogenannten PoP/Point of Presence in der Ortsmitte beim Spielplatz zwischen Vorderweiler und Hinterweiler gelegen beinhaltet eine leistungsfähige Schaltzentrale, welche den ankommenden und abgehenden Datenverkehr in Lichtwellengeschwindigkeit in Verbindung mit der Welt bringt. In digitalen Zeiten ist dies ein unschätzbarer Wert und für eine attraktive Infrastruktur einer ländlichen Region unabdingbar.

Die Netzinbetriebnahme konnte vergangene Woche gemeinsam mit dem Vertreter des Eigenbetriebs Breitband des Landkreises Calw sowie der Sparkassen IT und dem Netzbetreiber NSWNetz vorgenommen werden. Bürgermeister Martin Buchwald freute sich über die damit an den Start gegangene gigabitfähige und tempolimitfreie Datenautobahn für weite Teile in Breitenberg. Die verbleibenden Gebäude sollen, so Buchwald, im Zuge der Umsetzung der sogenannten Graue Flecken Förderung ebenfalls angeschlossen werden, sodass mit Abschluss des Breitbandausbaus in der Gemeinde Neuweiler jeder die Möglichkeit hat, in den Genuss einer gigabitfähigen Verbindung zu kommen. Bei dem gemeinsamen Termin vor Ort wurde das innerörtliche Glasfasernetz am Dienstag letzter Woche in Breitenberg in Betrieb genommen.

Vertreter der Sparkassen IT, des Netzbetreibers NSWNetz, des Eigenbetriebs Breitband des Landkreises Calw sowie Bürgermeister Buchwald bei der Inbetriebnahme des Glasfasernetz in BreitenbergAuf dem Bild zu sehen sind (von links) Ingo Appuhn, Geschäftsführer der Sparkassen Informationstechnologie, Alexander Siebnich, Vorstand Brain4kom, Bürgermeister Martin Buchwald und Bernd Land, Beauftragter Digitale Offensive EBLC.

Ab sofort steht für alle, die sich bereits einen Hausanschluss gesichert haben, schnelles Internet über das neue von der Gemeinde geschaffene Glasfasernetz zur Verfügung.

Informieren Sie sich unter www.nswnetz.de und machen Sie Ihr Gebäude oder Ihre Wohneinheit für die Zukunft bereit.