Ausflugsziele

alle ausblenden

Alpakas im Teinachtal

Helena Baur
Wandersfrau mit drei Alpakas unterwegs
Kirchhaldenstraße 8
75389 Neuweiler
Telefon:
0176 55564165

Auf der Hochebene zwischen Teinach-, Enz-, und Nagoldtal befindet sich in ruhiger Lage der familiengeführte Bauernhof mit Hühnern, Ziegen und fünf Alpakas.

Alpakatour

Die geführte Alpakatour beginnt auf dem Hof und geht über die Hochebene durch wunderschöne Felder und Wälder. Genießen Sie die Ruhe, gönnen Sie sich eine Auszeit und lassen Sie sich von der Gelassenheit der faszinierenden Alpakas anstecken.

Die geführten Alpakatouren dauern circa eine Stunde. Die Kosten betragen 15 Euro pro geführtem Tier. Pro Tour stehen 5 Alpakas zur Verfügung. Kinder sollten das Alpaka nur in Begleitung eines Erwachsenen führen.

^
Öffnungszeiten

Telefonische Anmeldung erforderlich unter 0176 55564165

AugenBlick Agenbach

Tafel mit Panoramablick und Bezeichnung der Aussichtspunkte an der AugenBlick-Station in Agenbach.
Würzbacher Straße K4325 Richtung Würzbach
Parkplatz/Straßenwartshütte
75389 Neuweiler
Ortsteil: Agenbach

Die AugenBlick-Runde Agenbach startet am Parkplatz an der K 4325 Agenbach Richtung Würzbach. Der AugenBlick befindet sich am Waldrand auf einem kleinen Hügel, man kann den Aussichtspunkt gleich zu Beginn der Runde ansteuern oder auch als Abschluss der Wanderung. Die Runde führt durch den historischen Dorfkern Agenbachs hinunter in das malerische Tal der Kleinen Enz, an den Angelteichen der Fischzucht vorbei. Nach einer kleinen Stärkung geht es wieder auf das Schwarzwald-Hochplateau vorbei an wunderschönen Aussichten zurück zum Ausgangspunkt der Tour.
Länge: 8,2 km, Gesamtanstieg: 267 m

^
Parkmöglichkeiten

AugenBlick Oberkollwangen

AugenBlick-Tafel in Oberkollwangen mit schöner Fernsicht.
zwischen Kirchhaldenstraße und Höhenweg
75389 Neuweiler

Der AugenBlick Oberkollwangen liegt auf der sonnenverwöhnten Hochfläche des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und bietet eine atemberaubende Fernsicht auf den Schwarzwald und die Schwäbische Alb.

Er ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar. Am idyllisch im Wald gelegenen Sportplatz Oberkollwangen gibt es ausreichend Parkplätze für den Start in eine aussichtsreiche Tour.

Gleich zu Beginn der Wanderung führen Schatten spendende Wälder und verträumte Sträßchen zum AugenBlick-Standort. Der gigantische Weitblick begleitet den Wanderer weiter bergab in das romantische Angelbachtal, auf einem Pfad bis zur Oberkollwanger Säge. Etwas schweißtreibender ist der Aufstieg über naturbelassene Wege auf den Höhenort Breitenberg. Hier verwöhnt die traumhafte Aussicht die Wanderfreunde, jedoch nicht nur das Auge, sondern auch den Gaumen. Nach einer kleinen Stärkung geht es voller Energie durch den würzigen Schwarzwälder Tannenduft zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 11,0 km, Gesamtanstieg: 220 m

^
Parkmöglichkeiten

Begegnungsstätte Rathaus Gaugenwald

Begegnungsstätte Rathaus Gaugenwald mit blühenden Geranien an den Fenstern und zwei Sitzbänken vor dem Gebäude.
Zwerenberger Straße 15
75389 Neuweiler
Gaugenwald ist ein historisch belegtes rund angelegtes Waldhufendorf, in dessen Ortsmitte das alte Rathaus, die Kirche und das ehemalige Schulhaus als „Dreigestirn“ das Ortsbild stark prägen.
 
Zur Nutzung und Wiederbelebung des ehemaligen Rathauses wurde der Verein Gaugenwald e.V. gegründet mit dem Ziel, für die Bürgerinnen und Bürger sowie für Vereine eine soziokulturelle Begegnungsstätte zur Belebung des Ortes und der Umgebung zu schaffen. Regelmäßig finden Veranstaltungen in und um das alte Rathaus statt, so zum Beispiel das Sternblumenkaffee im Frühjahr zum Höhepunkt der Sternblumenblüte, das Besucher aus Nah und Fern zu einer Spazierwanderung durch den Ort und zur gemütlichen Einkehr in der Begegnungsstätte lockt.
 
Der Umbau zur „Begegnungsstätte Rathaus Gaugenwald“ erfolgte im Jahr 2013/14 mit Unterstützung der Leader-Aktionsgruppe Nordschwarzwald.
 
Die Nutzung (PDF) der Räume und die Organisation von Veranstaltungen wurden dem Verein Gaugenwald e.V. übertragen.

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln der EU und des Landes Baden-Württemberg. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete (PDF).

Heimatmuseum

Schönes Fachwerkhaus mit grünen Fensterläden und blühenden Geranien unter den Fenstern, die wie ein breites rotes Band die Hauswände verzieren. Rechts ragt ein sehr großer Laubbaum über das Heimatmuseum hinaus.
Marktstraße 2
75389 Neuweiler
Ortsteil: Neuweiler

Geöffnet nach Vereinbarung.
Bewirtung von kleineren Gruppen ist nach Voranmeldung möglich.
Marianne Noe, Telefon 07055 1767 oder 0172 2791582

Wildgehege Gaugenwald

Eine Ziege schaut über den Zaun. Im Hintergrund weitere Ziegen im Gehege.
Wildparkstraße 1
75389 Neuweiler
Ortsteil: Gaugenwald
Das Wildgehege in Gaugenwald lockt Groß und Klein mit spannenden Tieren wie Ziegen, Pfauen, Tauben, Damwild, Pferde und Ponys, Hasen und Meerschweinchen sowie Schafen. Zudem gibt es für die Kleinen einen Kinderspielplatz.
Ein Kiosk mit Biergarten sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. An einem Automaten am Kiosk kann Futter für die Tiere gekauft werden.

Eintritt: frei

Zwerenberger Dorfgeschichte(n) - von Tüftlern und Templern

Ein Apfelbaum mit buntem Herbstlaub. Weit im Hintergrund der Ort Zwerenberg.
Schwarzwaldstraße - K 4369 - Richtung Hofstett (Petershöhe)
Startpunkt Brunnenwanderung
75389 Neuweiler
Ortsteil: Zwerenberg

Auf den ersten Blick ist Zwerenberg ein ganz normales Dorf. Und doch gibt es hier, wenn Sie durch das Dorf schlendern, jede Menge zu entdecken. An vielen Höfen, Häusern und Brunnen werden Sie kurzweilige Geschichten aus der Geschichte finden. Eines zeigen sie alle: Das einzig Beständige war der stete Wandel.

Die etwa 5 km lange Brunnenwanderung, Petershöhe - Hilbe im Unterdorf - Wäschbrunnen im Zwerchbachtal - Kalter Brunnen - Waldbrunnen, führt Sie zum südlichen Ortseingang von Zwerenberg.

Auf dieser Route können Sie viel darüber erfahren, was es für die Menschen - nicht nur in Zwerenberg - bedeutete, als es noch kein Leitungswasser gab.

^
Parkmöglichkeiten